Georg Fricker Filmpreis

Der Georg Fricker Filmpreis ist ausgelobt für eine osteuropäische Kurzfilmproduktion, die sich in besonderem Maße um das Kino verdient macht. Der Preis ist dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

 

Mit dem Preis soll auch der Namensgeber Georg Fricker (1936-2008) gewürdigt werden, der sich zeitlebens nicht nur für Filme, das Kino und hier insbesondere auch für "seine" SCHAUBURG eingesetzt hat, sondern gerade auch ein großer Freund und Förderer des osteuropäischen Kinos war. 

Die Nominierten

THE COPYIST

Ungarn 2016 | 8 Min.

Regie: Tamás Kőszegi

Darsteller: Simon Attila, Valu Rebeka

 

THE SHADOW FOREST/LAS CIENI

Polen 2014 | 14 Min.

Regie: Andrzej Cichocki

Darsteller: Pawel Tchorzelski, Michal Bonin

SOULS DEAD

Weißrussland 2016 | 29 Min.

Regie: Victor Krasovskiy

Darsteller: Alexander Aleynikov,  Pavel Rassolko, Evgeny Rogozin

 

 

COAT CHECK LADY

Russland 2016 | 30 Min.

Regie: Ekaterina Golubeva-Poldi

Darsteller: Galina Petrova, Igor Savochkin, Stasya Miloslavskaya

 

 

THE RETURN OF ERKIN

Russland 2015 | 29 Min.

Regie: Maria Guskova

Darsteller: Kahramonjon Mamasaliyev