Gewinner

Hier findet Ihr die bisherigen Gewinnerfilme des Independent Days International Filmfest (IDIF).

 

2017

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Pitter Patter goes my heart (Regie: Christoph Rainer, Österreich)

 

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2017":

Game Night (Regie: Jan van Gorkum, Niederlande)

 

Georg Fricker Filmpreis:

Souls dead (Regie: Victor Krasovskiy, Weißrussland)

 

Roncalli-Forum Filmpreis:

On the pulpit (Regie: Tomasz Wisniewski, Polen)

 

Indie Award für den besten Langfilm:

Alptraum (Regie: Manuel Lobmaier, Schweiz)

 

Female Award für die beste weibliche Regiearbeit:

IM Perfekt (Regie: Zsuzsanna Koszti, Ungarn)

 

Newbie Award für das beste Erstlingswerk:

True (Regie: Simon Schneider, Deutschland)

 

Best Short Shortfilm:

MeTube2 (Regie: Daniel Moshel, Österreich)

 

Best Actress:

Susi Stach (Film: Stillstand/Deadlock, Österreich)

 

Best Actor:

Lucas Prisor (Film: Samira, Deutschland) 

2016

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Alienation (Regie: Laura Lehmus, Deutschland)

2. Platz: Scrabble (Regie: Björn Härtel, Deutschland)

3. Platz: Am Strand (Regie: Nele Mueller-Stöfen, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2016":

Nachspiel (Regie: Ralf Beyerle, Deutschland)

 

Best-Microfilm-Award:

Lucid (Regie: Henrik Bjerregaard Clausen, Dänemark)

 

Newbie-Award für das beste Erstlingswerk:

Bleu (Regie: Kevin Hoed, Belgien)

 

Female-Award für die beste weibliche Regiearbeit:

Omessa (Regie: Charlène Favier, Frankreich)

 

Indie-Award für den besten Feature-Film:

Lost in Laos (Regie: Vincent Lodder und Jonathan Kray, Niederlande)

2015

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Der späte Vogel (Regie: Sascha Vredenburg, Deutschland)

2. Platz: Habib und der Hund (Regie: Viviane Andereggen, Deutschland)

3. Platz: Wächter der Spieluhr (Regie: Marco J. Riedl, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2015":

Dad In Mum (Regie: Fabrice Bracq, Frankreich)

2. Platz: Electric Indigo (Regie: Jean-Julien Collette, Belgien)

3. Platz: Guinea Pig (Regie: Harry Michell, Großbritannien)

 

Newbie-Award für das beste Erstlingswerk:

Zwei Zucker (Regie: Thore Schneemann, Deutschland)

 

Female Award für die beste weibliche Regiearbeit:

My Kingdom (Regie: Debra Solomon, Großbritannien)

 

Indie Award für den besten Feature-Film:

Glance up (Regie: Eric Ribes und Oriol Martinez, Spanien)

 

Future Shapes - Karlsruhe 3.000:

1. Platz: Story of R32 (Regie: Vladimir Vlasenko, Ukraine)

2. Platz: Pineapple, Inc. (Regie: Benjamin Herkert, Deutschland)

3. Platz: LIFE - Patented (Regie: Arne von Nostitz-Rieneck, Österreich)

2014

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Stufe 3 (Regie: Nathan Nill, Deutschland)

2. Platz: Süße Seeluft (Regie: Stefan Siebert und Thomas Hessmann, Deutschland)

3. Platz: Penny Dreadful (Regie: Shane Atkinson, Frankreich)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2014":

Comeback to go! (Regie: Florian Sailer, Deutschland)

2. Platz: The Mass of Men (Regie: Gabriel Gauchet, Großbritannien)

3. Platz: Perfektes Timing (Regie: Alexander Vafiopulos, Deutschland)

2013

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Zu dir? (Regie: Sylvia Broges, Deutschland)

2. Platz: Losing things (Regie: Holer Metzner, Deutschland)

3. Platz: Weißt du, was ich mir wünsche (Regie: Irina Arms, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2013":

Bear me (Regie: Kasia Wilk, Deutschland)

2. Platz: It's consuming me (Regie: Kai Stänicke, Deutschland)

3. Platz: sad is fiction. (Regie: Benjamin Herkert, Deutschland)

2012

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Wie ein Fremder (Regie: Lena Liberta, Deutschland)

2. Platz: Ein Augenblick in mir (Regie: David M. Lorenz, Deutschland)

3. Platz: Der Philatelist (Regie: Jan-Gerit Seyler, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2012":

Dulce (Regie: Ivan Rúiz Flores, Spanien)

2. Platz: Vaterlandsliebe (Regie: Nico Sommer, Deutschland)

3. Platz: Splitter (Regie: Thomas Borowiak, Deutschland)

2011

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Uwe + Uwe (Regie: Lena Liberta, Deutschland),

2. Platz: Kopfsache (Regie: Salomon Schulz und Irmela Göhl, Deutschland)

3. Platz: Von Hunden und Dieben (Regie: Jérôme Gemander, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2011":

Freie Radikale (Regie: Steffen Heidenreich, Deutschland)

2. Platz: Keine Zeit für Helden (Regie: Sobo Swobodnik, Deutschland)

3. Platz: Inanimentum (Regie: Ben Kaufmann, Konstantin Balke, Dustin Schmidt, Deutschland)

2010

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Zwölf Seiten (Regie: Philipp Gnadt, Deutschland)

2. Platz: Effecto Domino (Regie: Gabriel Gauchet, Großbritannien)

3. Platz: Leerfahrt (Regie: Matis Burkhardt, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2010":

Brei Brumm Brumm (Regie: Elisa Klement, Deutschland)

2. Platz Malfunction (Regie: Ayce Kartal, Deutschland)

3. Platz Serendipity (Regie: Dave Lojek, Deutschland)

2009

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Das heimliche Geräusch (Regie: Michael Watzke, Deutschland)

2. Platz: Rabenmutter (Regie: Alex Schmitt, Deutschland)

3. Platz: Solo (Regie: Burckhard Feige, Deutschland)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2009":

Kopfgeburtenkontrolle (Regie: Jan Riesenbeck, Deutschland)

2. Platz: Titanikchen (Regie: Silvia Bins, Deutschland)

3. Platz: Antje und wir (Regie: Felix Stienz, Deutschland)

2007

Low-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe:

Grey Hawk (Regie: Linos de Paoli)

 

No-Budget-Wettbewerb:

Filmpreis der Stadt Karlsruhe "Die Goldene ID2007":

Freilandeier (Regie: Daniel Faigle)